Sportartübergreifende Zusammenarbeit: Handball trifft Eishockey

FrauenDuesberg MarieSportartübergreifendes Training ist ja schon länger ein Thema. Leider fehlt oft die Zeit oder der Ort, diese Idee gewinnbringend umzusetzen. Umso erfreulicher, dass es nun doch einmal geklappt hat.

Der Torwartstützpunkt des Handballverbandes Westfalen hatte im Dezember einen Trainingsgast aus einer Sportart, die auf den ersten Blick nur wenige Berührungspunkte mit Handball hat. Mit Marie Düsberg nahm eine Eishockey-Torfrau am Training in Bünde teil. Die 15-jährige Löhnerin, Schülerin des Bessel-Gymnasiums in Minden, ist ein vielversprechendes Talent und gehört in den Kader der U-18 Frauen Nationalmannschaft. Meisterschaftsspiele bestreitet sie für Langenhagen und mit einer Förderlizenz ausgestattet, gehört sie außerdem noch zum Kader der Frauenbundesliga-Mannschaft der Eisladies Berlin.

Der Aufwand, der betrieben werden muss, ist also riesengroß. Die Fahrten zum Training nehmen viel Zeit in Anspruch und die finanziellen Mittel, die aufgebracht werden müssen sind schon erheblich. Was liegt also näher, nach Möglichkeiten zu suchen, um den Aufwand zu optimieren. Hier kam Kirsten Wiese ins Spiel. Sie ist Mitglied im geschäftsführenden Vorstand des Fördervereins des Bessel-Gymnasiums und engagiert sich sehr für die Belange zur Förderung von jungen Sportlern/innen. Da sie durch ihre Familie eine enge Verbindung zum Handball hat, kam der Kontakt mit Olaf Grintz, Trainer im Torwartstützpunkt Bünde zustande.

Da für Marie in den nächsten Wochen noch einige Auswahllehrgänge stattfinden, haben wir schnell und unkompliziert gehandelt. Am 18.12.2013 kam es dann zu einer ersten gemeinsamen Trainingseinheit Handball-Eishockey. Die Schwerpunkte lagen auf Reaktionsschnelligkeit, Wahrnehmung und Rumpfstabilisation – Trainingsinhalte, die in beiden Sportarten gebraucht werden. Das 90-minütige Programm hat sowohl den Handballern als auch Marie viel Spaß gemacht.

Auf diese Art und Weise nahm sie einige Ideen mit, die sie auch im eigenen Training gut umsetzen kann. Vielleicht findet sich ja auch bald einmal die Gelegenheit zu einem Gegenbesuch der Handballer auf dem Eis. Auch dort gibt es bestimmt einige Ideen, die uns Handballer weiterbringen könnten.

Mit freundlicher Unterstützuing und Genehmigung des Handballverbandes Westfalen e.V.
Quelle: http://www.handballwestfalen.de/images/content/kreise/nord/eishockey.pdf

NEV-Logo X-Mas

Grüße zum Jahreswechsel

NEV-Logo X-MasDas Jahr 2013 neigt sich dem Ende zu und ich möchte im Namen des gesamten Präsidiums des Niedersächsischen Eissport-Verbandes e. V. nicht versäumen, allen Mitgliedern unseres Verbandes, allen befreundeten Verbänden und Vereinen und allen Anhängern des Eissportes ein gesegnetes und frohes Weihnachtsfest zu wünschen. Verleben Sie diese Tage in Ruhe und Beschaulichkeit und schalten Sie einmal so richtig von der Hektik des Alltags ab.

Gleichzeitig wünsche ich Ihnen und Ihren Familien einen guten Rutsch ins Jahr 2014, das Ihnen hoffentlich die Erfüllung all‘ Ihrer Wünsche bringen möge. Gesundheit, Glück, Zufriedenheit und persönliches Wohlergehen sollen Ihre steten Begleiter in den 365 Tagen des neuen Jahres sein.

Zugleich bedankt sich der NEV für die gute und vertrauensvolle Zusammenarbeit im Jahre 2013.

Mit den besten Grüßen und Wünsche verbleibe ich, Ihr

Hans Ellfrodt
Präsident des NEV

Florian Blyszcz

Trauer um Florian Blyszcz

Florian BlyszczDie Schiedsrichter und der Vorstand des Niedersächsischen Eissport-Verband e. V. trauern um ihren jungen Wolfsburger Schiedsrichter Florian Blyszcz, der mit nur 17 Jahren verstorben ist. Der junge Sportler musste aufgrund einer Erkrankung seine Eishockeykariere sehr früh beenden und hat sich voll und ganz der Schiedsrichterei verschrieben. Er war bereits in seinem 2. Jahr als SR in der Oberliga als Linienschiedsrichter tätig. Wir haben ein großes Talent und charakterlich vorbildlichen Sportler verloren. Unsere Gedanken und unser Mitgefühl sind bei seinen Eltern, Schwestern und allen Angehörigen.

Im Namen aller Schiedsrichter
Silvia Tschöp, Fachspartenleiterin SR-Wesen